News

Neuer Onlineshop der Firma Förde Garnelen: Mit nur wenigen Klicks bekommt man ab sofort frische, regionale Garnelen direkt unter www.foerde-garnelen.de. Der Kunde hat die Wahl zwischen verschiedenen Mengen, die er bis 12 Uhr bestellen kann, damit sie bis um 12 Uhr am Folgetag bei ihm sind. Direkt nach Eingang der Bestellung werden die Garnelen der Produktion entnommen, verpackt und am späten Nachmittag per Express unter strikter Einhaltung der Kühlkette auf die Reise geschickt. Zusammen mit der frischen Ware erhält der Kunde eine Karte mit dem Fangdatum. Eine 500-g-Schale White Tiger Garnelen mit Kopf und Schale gibt es versandkostenfrei ab 39,90 Euro, 2.500 g liegen bei 135 Euro. Weitere Infos sowie saisonale Rezeptideen von bekannten Köchen gibt es unter www.foerde-garnelen.de

 

Imagefilm neomar

Euro Tier 2014

Wir bedanken uns bei allen Kunden und Interessenten, die uns auf der Euro Tier in Hannover besucht haben.

 

Unter dem folgenden Link finden sie den Download unseres Vortrages: "Marine indoorsystems for fish farming - technological solutions for salt water recirculated Systems", welchen wir im Rahmen des Forum Aquakultur am Freitag dem 14.11. um 10:30 Uhr gehalten haben.

 

Den auf dem Messestand gezeigten Image-Film der neomar haben wir ebenfalls online gestellt.

  

 

 

24.11.2014

Teilnahme an der EuroTier 2014 in Hannover

Die neomar wird sich wieder auf der diesjährigen EuroTier präsentieren. Den Stand der neomar finden sie in Halle 17 Stand Nr. A13.

 

Seit 2002 ist die Aquakultur fester Bestandteil der EuroTier, der weltweiten Leitmesse für Tierhaltungs-Profis. Auch bei der diesjährigen Veranstaltung vom 11. bis 14. November auf dem Messegelände in Hannover sind führende Technologie- und Ausrüstungsunternehmen sowie zahlreiche andere Anbieter und Institutionen aus den Bereichen Aquakultur, Marikultur, Binnenfischerei und Umwelttechnik vertreten.

 

Neben dem Angebot der Aussteller wartet das Forum Aquakultur mit interessanten Themen auf. Fachleute aus der Praxis, Wissenschaft und Wirtschaft nehmen zu aktuellen Fragen Stellung. Die neomar wird am Freitag dem 14.11. um 10:30 Uhr mit dem Vortrag "Marine indoorsystems for fish farming - technological solutions for salt water recirculated Systems" vertreten sein. 

 

17.10.2014

 

 

 

In zwei Sommerausgaben geht Christian Rach im ZDF wieder Ernährungslügen und -sünden auf den Grund. Am Donnerstag, 10. und 17. Juli 2014, jeweils 20.15 Uhr, schaut er sich sowohl in Italien als auch in Deutschland um.


In der zweiten Sendung beschäftigt sich Rach mit dem deutschen Fisch schlechthin: dem Hering. Wann darf man den Fisch ohne schlechtes Gewissen genießen, und was sind die Gütesiegel wert, die sich kleine Hochseefischer gar nicht leisten können? Warum reist Christian Rach in dieser Angelegenheit ausgerechnet ins Saarland, hunderte Kilometer vom Meer entfernt? Er tut es nicht, um einen Verbandssprecher zu interviewen.

 

Zum Video: "Thema Hering" bei "Rach tischt auf" (Meeresfischzucht Völklingen ab Minute 6:47)

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2198060/Thema-Heringe-bei-Rach-tischt-auf%2521#/beitrag/video/2198060/Thema-Heringe-bei-Rach-tischt-auf!

 

17.07.2014 

 

 

Gut 15 Kilo Fisch isst jeder Deutsche pro Jahr. Schon jetzt kommt der Großteil der Fische aus Aquakultur, allerdings aus dem Meer. Doch die Meere sind überfischt. Jetzt werden Salzwasserfische in einem XXL-Aquarium auf dem deutschen Festland gezüchtet. Lesen Sie mehr.

 

Zum Video: "Fisch made in Germany"

http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/videos/fisch-made-in-germany-100.html

 

16.07.2014

 

 

Nominiert für den Deutschen Innovationspreis

Die neomar gehört dieses Jahr zu den drei Finalisten für den Deutschen Innovationspreis 2014 in der Kategorie „Start-up Unternehmen“. Die Preisverleihung findet am 4. April im Rahmen eines Galadinners im Hotel Bayerischer Hof in München statt.

 

Mit dem Deutschen Innovationspreis werden herausragende, zukunftsweisende Innovationen deutscher Unternehmen, die mit ihrer Innovationskraft Geschäft und Märkte verändern, ausgezeichnet. Der Preis wird in den Kategorien Großunternehmen, mittelständische Unternehmen sowie kleinere Unternehmen und Start-ups vergeben. Hierbei werden neben Produktinnovationen auch innovative Geschäftsmodelle, Prozesse und Services sowie Organisations- und Marketinginnovationen berücksichtigt.

 

Die Jury würdigt damit die Entwicklung der oceanloop Technologie und bescheinigt dieser einen hohen gesellschaftlichen Nutzen und aufgrund eines steigenden Fischbedarfs und guter Patentlage ein hohes wirtschaftliches Potential.

 

http://www.wiwo.de/technologie/forschung/innovationspreis-doraden-aus-voelklingen/9716640-3.html

 

01.04.2014

 

Erstmalig Aufzucht von Kingfish in Deutschland

Larve vom Yellowtail kingfish (Seriola lalandi)
Setzlinge vom Yellowtail kingfish (Seriola lalandi)

Einem Team der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes ist es erstmalig in Deutschland gelungen, Setzlinge des Yellowtail kingfish  (Seriola lalandi) aufzuziehen. Das Projekt wurde in der Forschungshalle der Meeresfischzucht Völklingen zusammen mit der neomar durchgeführt. Der weltweit in subtropischen Meeren vorkommende Kingfish ist aufgrund seines sehr schnellen Wachstums und einer am Markt geschätzten Filetqualität ein idealer Kandidat für die Aquakultur. In Deutschland kann diese nicht heimische, marine Art nur in Kreislaufanlagen produziert werden. Die Meeresfischzucht Völklingen ist derzeit der einzige deutsche Produzent.  

 

Die Setzlinge für die Produktion stammen aus Übersee. Mittelfristiges Ziel der eigenen Aufzucht ist es, die Transportkosten für diese Art zu reduzieren, indem frisch geschlüpfte Larven anstatt Setzlinge mit einem Gewicht zwischen 0,5 - 2,0g importiert werden. Dies verringert die per Luftfracht zu transportierenden Volumina und damit den Aufwand für Verpackung und Transport. Der Aufbau eigener Elterntierbestände ist in Zukunft ebenfalls denkbar. Ökonomisch sinnvoll ist dies jedoch nur, wenn die Produktionskapazitäten für diese Art in Europa deutlich ausgebaut werden.

 

01.03.2014

 

 

Impressionen aus der Meeresfischzucht Völklingen

Erste Fische in der Meeresfischzucht Völklingen

Am Donnerstag, 31. Januar 2013 und am Montag, 4. Februar 2013, kamen die ersten Fische in der Meeresfischzuchtanlage in Völklingen-Fürstenhausen an.

 

Als erstes wurden russische Störe in die Becken der Eingangskontrolle eingesetzt. Die ersten 1.700 Tiere kamen am Donnerstagvormittag in Völklingen an, weitere 2.300 folgten am Montag.

Die Störe wurden in speziellen Behältnissen aus Ungarn geliefert und nach fachkundiger Prüfung der Wasserqualität in das Vorhaltebecken eingesetzt.

 

Sie sind ca. 3 Monate alt und haben bei einer Größe von 15 bis 20 cm im Durchschnitt ein Gewicht von 40 Gramm.

 

Nach einer maximal 8-wöchigen Beobachtungsphase werden die russischen Störe von der Eingangskontrolle in die Produktionskreisläufe überführt.

 

Ende Februar erwarten die Verantwortlichen der Meeresfischzucht jeweils 90.000 Doraden und Wolfsbarsche in der Anlage in Völklingen. Die Tiere, die aus der Normandie kommen, werden ein Anfangsgewicht von 2 bis 3 Gramm haben.

 

05.02.2013

Inbetriebnahme der Meeresfischzucht Völklingen

Nach einigen Verzögerungen beim Bau der Meeresfischzuchtanlage in Völklingen (MFV) werden derzeit die technischen Anlagen durch neomar installiert. Die technischen und biologischen Inbetriebnahmen der 4 Produktionsstraßen sind im vierten Quartal 2012 geplant.

 

Wir gehen davon aus, dass Anfang 2013 die ersten Fische eingesetzt werden können.

 

01.03.2012