Poly-Integrierte Seewasser Aquakultur

Wolfsbarsch, <i>Dicentrarchus labrax</i>
PISA Forschungsanlage

BMBF Projekt 03F0405A-4996: Poly-Integrierte Seewasser Aquakultur (PISA)

Mit dem Projekt PISA wurde die biologische, technische und wirtschaftliche Machbarkeit von marinen landbasierten Kreislaufsystemen im Produktionsmaßstab aufgezeigt. Dazu wurden moderne Technologien eingesetzt werden, die von den Projektpartnern in Voruntersuchungen bereits intensiv geprüft worden waren. Schwerpunkt der Untersuchungen waren neben der technischen Optimierung der Systemkomponenten die Erarbeitung von Algorithmen und Parametern für das numerische Design von Anlagen in kommerzieller Größe. Untersuchungen zur Funktion sekundärer Komponenten für die Verbesserung des Umweltprofils durch ein Recycling von Stoff und Energie wurden in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Marikultur am Leibniz-In­sti­tut für Meereswissenschaften (IFM-GEO­MAR) durchgeführt und ergebnisorientiert in das PISA Projekt eingebracht.

 

Dieses Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.